Coronaimpfung

Terminservicestelle der KV Bremen vermittelt Termine für Coronaimpfungen

weiter

Praxen vor dem Kollaps

Ärzte und Psychotherapeuten warnen

weiter

Ratgeber Gesundheit

Überblick zu ausgewählten Erkrankungen

weiter

Long Covid / Post Covid

in Bremen und Bremerhaven

weiter

Terminservicestelle 116117

Rund um die Uhr Termine buchen

weiter

Terminservicestelle der KV Bremen vermittelt Termine für Coronaimpfungen

Auf der Suche nach einer Praxis in Bremen, die gegen Covid-19 impft? Die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Bremen hilft. Bürgerinnen und Bürger können sich an die Hotline 116117 für einen Termin in einer an dieser Aktion teilnehmenden Praxis wenden. 

So funktioniert die Terminvermittlung zu Covid-19-Impfungen via Terminservicestelle:

  • Das Angebot richtet sich an gesetzlich Versicherte ab einem Alter von 18 Jahren.
  • Impfwillige vereinbaren telefonisch über die Patientenhotline 116117 (Auswahl „8“) einen Termin. Die Mitarbeiter der Terminservicestelle sind zu folgenden Zeiten erreichbar: 
    Montag bis Donnerstag: 9 bis 12 Uhr und 15 bis 16 Uhr, Freitag: 9 bis 12 Uhr
  • Die Terminservicestelle vermittelt einen Termin aus einem Pool von Praxen, die sich an dieser Aktion beteiligen. 

mehr Informationen

 

 

Arzt- und Psychotherapeutensuche

Sie suchen einen Hausarzt, Facharzt oder Psychotherapeuten mit besonderem Behandlungsschwerpunkt in Bremen oder Bremerhaven? Oder eine Praxis fü eine Corona-Impfung oder einen Corona-Schnelltest? Nutzen Sie dafür die Online-Suche der KV Bremen.

Suchen Sie einen Arzt 
oder Psychotherapeuten?

Dann nutzen Sie unsere Online-Suche

Suche

Nachrichten der KV Bremen

21.02.2024

#PraxenKollaps: Hier können Sie sich die Anhörung zur Petition noch einmal ansehen

Über eine halbe Million Menschen haben die Petition zur Rettung der ambulanten Versorgung unterschrieben. Nun hat sich der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages mit dem Anliegen beschäftigt. Der Video-Mitschnitt ist jetzt online abrufbar.

18.01.2024

Mandel- und Paukenröhrchen-OP für viele Kinder in Bremen und Bremerhaven weiter ohne lange Wartezeit möglich

Mandel- und Paukenröhrchen-OPs sind für Kinder und Jugendliche, die bei der AOK Bremen/Bremerhaven versichert sind, auch weiterhin ambulant ohne längere Wartezeit möglich.

21.12.2023

Elektronisches Rezept wird zum 1. Januar 2024 Standard: Das Wichtigste auf einen Blick

Das Elektronische Rezept (eRezept) wird in vielen Praxen bereits eingesetzt und viele Bürgerinnen und Bürger haben es bereits eingelöst. Zum 1. Januar wird das eRezept nun verpflichtend eingeführt. Wir haben alle wichtigen Fakten aus Patientensicht zusammengetragen.

Arztsuche

Sie sind auf der Suche nach einem Haus- oder Facharzt? Dann hier entlang zu unserer Arztsuche

116117

Der Patientenservice: Terminservicestellen, ärztlicher Bereitschaftsdienst
 

Bereitschaftsdienst

 während der sprechstundenfreien Zeiten in Bremen-Stadt, Bremen-Nord und in Bremerhaven

Gesundheitsthemen

Long Covid / Post Covid, Vorsorgeuntersuchungen & Schutzimpfungen, Ratgeber Gesundheit

„Patienten-Navi online“: Mit dem Chatbot zur medizinischen Ersteinschätzung

Immer mehr Menschen informieren sich im Internet – auch zu Gesundheitsthemen. Der „Patienten-Navi online“ ist ein Angebot der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen. Über ein digitales Dialogsystem (Chatbot) können Sie ihre Beschwerden analysieren und eine profunde medizinische Ersteinschätzung bekommen. Anschließend erhalten Sie einen Rat, an wen Sie sich nun wenden können: die 116117 oder den Bereitschaftsdienst, eine Arztpraxis oder im Notfall die 112 bzw. die Notaufnahme eines Krankenhauses.

Patienten-Navi online

Barrierefreie Gynäkologische Praxis

Im Oktober 2011 wurde in Bremen Norddeutschlands erste gynäkologische Praxis für mobilitätseingeschränkte Frauen und Mädchen eröffnet. In Räumen am Klinikum Mitte behandeln niedergelassene Gynäkologinnen und Gynäkologen Patientinnen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

Barrierefreie Gynäkologische Praxis

Was hab' ich?

Auf der Plattform „Was hab‘ ich“ können sich Patienten ihre medizinischen Befunde kostenfrei und anonym übersetzen lassen. 

Arztbriefe oder Befunden können über die Plattform hochgeladen oder per Telefax eingereicht werden. Ehrenamtlich tätige Medizinstudierende und Ärzte übersetzen die Inhalte in eine für Laien leicht verständliche Sprache. Die Befund-Erläuterungen werden individuell erstellt und enthalten Hintergrundinformationen zu Untersuchungsverfahren und der untersuchten Körperregion. Behandlungsempfehlungen oder –interpretationen werden nicht abgegeben. 

https://washabich.de